Knusprig frisches Brot

Hausgemachtes Urdinkel-Brot: Urdinkelmehl, Urdinkelschrot, Dinkelvollkorn

Natürlich gut

Wenn alle anderen noch schlafen, beginnt für uns der Tag. Bereits kurz nach Mitternacht machen wir uns ans Werk. Täglich backen wir für Sie über 15 knusprige Brotsorten, gluschtige Gipfeli und feine Brötchen nach traditionellem Bäckerhandwerk – von Grund auf handgemacht, nur mit natürlichen und frischen Zutaten. Wir verzichten auf künstliche Zusatzstoffe sowie Halbfertigprodukte und verwenden Mehl von Bauern aus der Region.

 

Sind die Zutaten einmal vermengt, lassen wir den Teigen genügend Zeit, um zu ruhen. Denn nur so entfaltet sich der aromatische Geschmack und das Brot bleibt länger frisch als industriell hergestellte Backwaren.

Und pünktlich zum Zmorge ist alles bereit – vom klassischen Ruch- und Halbweissbrot über das Mehrkorn- oder Urdinkelbrot bis hin zum Roggen- und Vollkornbrot.

Vielfältige Auswahl

Damit Ihnen und uns nicht langweilig wird, bieten wir immer wieder Neues aus der Backstube. In unserem Brotwochenplan sehen Sie auf einen Blick, welche Brote und Brötchen wir an welchem Tag frisch für Sie backen. Jetzt reinschauen: 

Download
Aktueller Brot-Wochenplan
Brotwochenplan_Bäckerei_Sterchi_März20.p
Adobe Acrobat Dokument 297.7 KB


Saison: Bärlauchbrot

Frischer Bärlauch gibt diesem knusprigen Brot einen kräftig würzigen Geschmack und zaubert etwas Frühlingsaroma auf den Zmorge-Tisch. Das Bärlauchbrot passt ideal zu Käse oder einem Quarkaufstrich. Nur solange Saison.

 

Bärlauch: Nach der Winterruhe soll der Bärlauch das erste Kraut gewesen sein, das Bären zu sich nahmen – daher der Name. Bärlauch ist sehr vitaminreich und verströmt einen starken Knoblauchduft. Die Saison dauert nur kurz von Anfang März bis zur Blütezeit Mitte April bis Anfang Mai.

 

 

Zutaten: HALBWEISSMEHL (WEIZEN), ROGGENMEHL dunkel, frischer Bärlauch gehackt, Salz, Hefe, Wasser

 

Dieses Brot ist vegan.